Ein kulinarischer Gruss von Eckart Witzigmann

EIN KULINARISCHER GRUSS VON ECKART WITZIGMANN

Als Kind der Berge, allerdings nicht aus Südtirol, sondern aus dem österreichischen Bad Gastein, habe ich nie meine kulinarische Kinderstube verloren. Schlutzkrapfen, Spinatknödel, ein frisch aufgeschnittener Südtiroler Speck und vieles mehr sind für mich bis heute ein besonderer Genuss geblieben. Wenn es meine Zeit erlaubt, dann gibt es für mich nichts Schöneres, als einige Tage nach Südtirol zu fahren und dort in einer urigen Berghütte eines Bekannten einige Zeit auszuspannen.

Ausspannen bedeutet für mich alpinen Menschen, die Natur genießen, im Sommer endlose Wanderungen durch die einzigartige Landschaft zu unternehmen und im Winter die schneebedeckten Berge und Pisten mit den Skiern herunterzusausen. Doch die Krönung eines jeden Tages ist das Einkehren in ein typisches Südtiroler Gasthaus oder am liebsten gleich in eine rustikale Berghütte, oder zur rechten Zeit das Törggelen genießen. Dabei bin ich immer wieder vom freundlichen Wesen und von der herzlichen Gastfreundschaft der Südtiroler beeindruckt.

Der Jahrhundertkoch

Eckart Witzigmann

Wir Südtiroler fühlen uns geehrt und  stolz, wenn solche Persönlichkeiten so über uns und unser Land schwärmen. Eure Elisabeth Pföstl Text und Bild Bereitgestellt von Athesia, So kocht Südtirol   HO

Tags: 2015

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Coppa parma geschnitten Coppa parma geschnitten
Inhalt 110 Gramm
4,50 €
(4,09 € / 100 Gramm)
Verbundene Blogartikel