Rezept: Barbecue-Gewürz

1 1/2 Tl getrocknetes Basilikum, 3/4 Tl Bohnenkraut

2 1/2 El braunen Zucker, 2 El Paprikapulver

je 1 El Senf-, Zwiebel- und Knoblauchpulver

je 3/4 Tl Lorbeer, Koriander und Thymian, gemahlen

je 3/4Tl gemahlener schwarzer und weißer Pfeffer

1 Messerspitze gemahlener Kreuzkümmel

 

 Die Kräuter mahlen, alles miteinander  vermengen. Die Steaks der Wahl mit dem Gewürz einreiben und über Nacht in Folie durchziehen lassen. Braten und servieren.

Ich bin normalerweise kein Liebhaber von getrockneten Kräutern, doch dieses Rezept schmeckt einfach super.  Viel Spaß beim nachkochen,

Eure Elisabeth Pföstl

F,Rezept: Das große Buch vom Feisch, Teubner  

Tags: 2015

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Kommentar

    Kann ich mir sehr gut vorstellen dass diese Mischung super schmeckt.
    Wenn Sie ein Liebhaber von getrockneten Kräutern werden möchten, rate ich Ihnen für Marinaden mit getrockneten Kräutern immer zuerst ein EL Wasser vermischen um damit die Aromen der Kräuter zu lösen, dann ein EL Oel als Geschmacksverstärker dazu geben und das Fleisch nun mit dieser Marinade einzureiben.

    Liebe Grüsse aus Bolligen

  • Kommentar

    Danke für den Tipp, werde ich natürlich beim Nächsten mal sofort probieren.
    Liebe Grüsse aus Schenna.
    Ihre Elisabeth Pföstl

  • Kommentar

    Habe auch einen Tipp für ein feines Salatdressing.
    Zur Zeit blüht der Holunder und damit kann man ein Salatdressing parfümieren, eine ganze Blüte waschen, die weissen Blümchen abzupfen und dem Dressing unterrühren , schmeckt super.

    Liebe Grüsse aus Bolligen

Passende Artikel
Südtiroler Kräutersalz BIO Südtiroler Kräutersalz BIO
Inhalt 170 Gramm
6,05 €
(3,56 € / 100 Gramm)
Rotweinsalz BIO Rotweinsalz BIO
Inhalt 200 Gramm
7,80 €
(3,90 € / 100 Gramm)
Blütensalz BIO Blütensalz BIO
Inhalt 170 Gramm
6,05 €
(3,56 € / 100 Gramm)
Verbundene Blogartikel